FriendsReunited
Ein soziales Netz

Da haben wir ja noch mal Glück gehabt. Nichts ist mit vereinsamten Online-Junkies, deren Gefühlsleben auf die Emoticons im Chatroom beschränkt ist. Das Internet trennt Freunde nicht - es bringt sie sogar wieder zusammen.

Die Rede ist von FriendsReunited. Wie der Name schon sagt, will diese britische Website Freunde zusammenführen, die sich irgendwann aus den Augen verloren haben.

Anfangs war es nur ein Hobby. Das Ehepaar Julie und Steve Pankhurst baute die Seite auf - und wurde vom Erfolg regelrecht überrollt. Von gerade mal 5 000 registrierten Nutzern Ende 2000 schossen die Besucherzahlen explosionsartig in die Höhe. Inzwischen gehören 6,2 Millionen registrierte Nutzer zur Webgemeinde. Allein 45 500 Schulen und Universitäten sind an die Seite angeschlossen - ein Garant dafür, alte Schulfreunde wieder zu finden.

Und sie finden sich. Zehntausende sollen es inzwischen sein. Viele trafen sich nach jahrzehntelanger Trennung - nicht nur im Netz, sondern ganz real. Aus einstigen Pausenhoflieben wurden Verlobungen und ein paar Hochzeiten.

Ein Surfer konnte nach zehn Jahren gar sein geliebtes Haustier wieder in die Arme schließen - ein Kommilitone hatte die Katze seinerzeit einfach behalten.

Die Liste der Erfolgs-Geschichten unter www.friendsreunited.co.uk wächst mit jedem Tag. Ein soziales Netz - in jeder Hinsicht. Für die Gründer nämlich sind mehr als zehn Dankesmails pro Tag längst nicht mehr der einzige Lohn. Wer die Kontaktmöglichkeiten der Seite aktiv nutzen will, zahlt fünf Pfund Jahresgebühr. Längst haben sich in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Spanien und Südafrika Partner in die gute Marke eingekauft.

Sein Unternehmen, sagt Chef Pankhurst, ist "sehr profitabel". Pfund-Millionäre seien er und seine Frau aber noch nicht. Doch sicher ist: Anders als so viele andere Internet-Pioniere sind sie kein Fall für das soziale Netz - in diesem Fall das staatliche.

c.woellner@vhb.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%