Frigo Sieger der Katalanische Woche: Zabel holt sich letzten Etappensieg

Frigo Sieger der Katalanische Woche
Zabel holt sich letzten Etappensieg

Telekom-Sprinter Erik Zabel hat am Freitag die letzte Etappe der Katalanischen Woche im Spurt zu seinen Gunsten entschieden.

HB/dpa VIC. Nach dem 176 km langen fünften Tagesabschnitt von Baga nach Vic ließ der Unnaer im Spurt dem Schweizer Beat Zberg und dem Italiener Salvatore Comesso keine Chance und sicherte sich damit auch den Sieg im Punkteklassement der Rundfahrt. Zabel, der bereits die Auftakt-Etappe für sich entschieden hatte und auf dem dritten Tagesabschnitt Platz zwei belegt hatte, verbuchte damit seinen dritten Saisonsieg. In der Gesamtwertung landete der Telekom-Kapitän mit über 13 Minuten Rückstand im Mittelfeld.

Mit Dario Frigo gewann erstmals seit acht Jahren wieder ein Italiener die Katalanische Woche. Der Profi vom Team Fassa Bortolo, der sich tags zuvor auf der "Königsetappe" als bester Kletterer des Feldes erwiesen hatte, verteidigte am Freitag bei strömendem Regen seine neun Sekunden Vorsprung mit einem 22. Platz im geschlossen ankommenden Hauptfeld.

Bereits am Wochenende ist das Bonner Telekom-Team beim gut besetzten "Criterium International" in den französischen Ardennen hoch ambitioniert. Andreas Klöden aus Merdingen, der Australier Cadel Evans und der Kasache Alexander Winokurow sollen auf den drei Etappen - darunter ein 8,3 km langes Zeitfahren - auf sich aufmerksam machen. Sie treffen dabei auch auf den Schweizer Alex Zülle, der nach seinem Ausscheiden bei Coast bereits für das Phonak-Team startberechtigt ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%