Archiv
Frosch Touristik: Brüssel genehmigt Übernahme durch Airtours

Die angeschlagene Reiseveranstalter hat mehr als sechs Prozent am Umsatz im deutschen Reisemarkt. Ab sofort sind die Münchener fest in britischer Hand.

dpa MÜNCHEN. Die Kartellbehörden in Brüssel genehmigten die Komplett-Übernahme durch den weltweit zweitgrößten Reiseveranstalter Airtours. Daraufhin sei der Zusammenschluss am Montag vertraglich besiegelt worden, teilte die FTI Touristik GmbH am Dienstag in München mit.

Airtours hielt bereits knapp 36 % der Anteile an FTI. Für 78,8 Mill. DM kaufte der Konzern laut früheren Angaben die restlichen Anteile. Ursprünglich wollte Airtours erst 2002 die Mehrheit übernehmen. Doch der deutsche Partner schreibt seit längerem rote Zahlen. Daher wurde das Unternehmen nun früher in die britische Gruppe integriert.

Die 1981 gegründete Frosch Touristik kam 1999 auf einen Anteil von mehr als sechs Prozent am Umsatz im deutschen Reisemarkt. Mit knapp zwei Mill. Gästen und 2,1 Mrd. DM Umsatz ist FTI der fünftgrößte deutsche Veranstalter. Mit dem Einstieg bei FTI vor zwei Jahren verschaffte sich Airtours, mit 11,2 Mrd. DM Umsatz nach eigenen Angaben die Nummer zwei weltweit, den Zugang zum deutschen Reisemarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%