Archiv
Früh übt sich...

...könnte man sagen, wenn man sich das auf der Zunge zergehen lässt, was die Consulting-Firma CEI jüngst veröffentlichte.

...könnte man sagen, wenn man sich das auf der Zunge zergehen lässt, was die
Consulting-Firma CEI jüngst veröffentlichte. In einer Studie über Korruption
und Bestechlichkeit in kleinen und mittelständischen Betrieben in Mexiko kamen
ernüchternde Zahlen und Daten zutage.

Die vielleicht erschreckendste Erkenntnis der Untersuchung ist, dass schon
die Zwölfjährigen zum Schmiergeld greifen, um in der Schule bessere Ergebnisse
zu erreichen. Demnach haben 15 Prozent der 10 bis 15-Jährigen schon mal einen
Lehrer bestochen oder für einen anderen Gefallen bezahlt.

Die alarmierenden Zahlen der Consultingfirma belegen, dass die kleinen und
mittelständischen Unternehmen in Mexiko jeden Tag durchschnittlich 507
Bestechungsgelder zahlen. Man könne von einer regelrechten Kultur sprechen, schreiben
die Autoren der Studie.

Den volkswirtschaftlichen Schaden durch diese "Kulturleistung" beziffert CEI
auf 43 Milliarden Dollar jährlich. Dies entspreche rund zwölf Prozent des
Bruttoinlandsprodukts des lateinamerikanischen Landes. Und um den Schaden gleich
anschaulich zu machen, rechneten die CEI-Analysten das gleich mal ins Konkrete
um. Also: Die Korruption verhindert jährlich die Schaffung von 71.955
Krankenhausbetten, den Bau von 311.000 Kilometern Straße oder die Verlegung von 25.000
Eisenbahnkilometern...Und so weiter...

Aber die Korruption beschädigt auch das Bild Mexikos im Ausland. Denn die
Bestechlichkeit hat dazu geführt, dass internationale Investoren in vielen Fällen
von einem Einstieg in den mexikanischen Markt Abstand genommen haben. Konkret
rechnet CEI nach einer Umfrage unter 40 multinationalen Unternehmen Folgendes
vor: 35 Prozent des Geldes, das internationale Firmen in den vergangenen fünf
Jahren nicht in Mexiko investiert haben, wurde wegen des hohen Grades an
Korruption oder der Undurchsichtigkeit von Geschäftsgebaren zurückgehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%