Frühe Handelsstunden von politischer Unsicherheit geprägt
Neuer Markt bei geringen Umsätzen im Plus

Der Nemax 50 streifte im Tagesverlauf ein Allzeittief von 790,45 Punkten, legte jedoch zum hin Abend zu. Der Nemax 50 ging mit 849,13 Punkten aus dem Handel (plus 0,96 %).

rtr/dpa FRANKFURT. "In der Anfangsphase ging es noch drunter und drüber, danach stabilisierte sich der Neue Markt wieder", sagte der Händler. Die ersten zwei Handelsstunden seien noch geprägt gewesen von politischer Unsicherheit und Sorgen um die künftige wirtschaftliche Entwicklung nach der Terror-Serie. "Viele Anleger stehen noch unter dem Eindruck der Ereignisse in den USA und waren nicht gewillt, neues Geld reinzupumpen oder eigene Bestände mit Verlust zu verkaufen."

Ein anderer Börsianer sagte: "Nachdem der Kursrutsch am Morgen nicht von Dauer war, mussten die Zocker wieder kaufen, die auf weiter sinkende Kurse spekuliert hatten." Insgesamt hätten sich die Banken aus dem Handel herausgehalten und lediglich Kundenaufträge erfüllt.

Die T-Online-Aktien waren nach ihrem Sturz auf ein Jahrestief von 5,80 Euro wieder gefragt. Die Papiere legten bis zum Abend um mehr als sechs Prozent zu. Die Aktien des Biotechnologie-Unternehmens Qiagen erholten sich kurzfristig von vorangegangenen Verlusten, büßten dann aber mehr als zwei Prozent ein.

Die Anteilsscheine der Aixtron AG gewannen leicht, nachdem die Papiere am Vormittag auf ein Jahrestief von 18,51 Euro gefallen waren.

Im Nemax All Share lieferten sich Privatanleger bei kleineren Werten "bei Mini-Umsätzen eine Zockerschlacht", sagte ein weiterer Händler. Aktienumsätze von wenigen tausend Stück reichten aus, um einige Titel zweistellig fallen beziehungsweise steigen zu lassen.

Eine Ausnahme bildete die Aktie des Softwareprogrammierers Wapme Systems AG. Der Aktienkurs stieg mit einem namhaften Umsatz im Xetra- Handel um fast 60 Prozent. Händlern zufolge wird die Aktie seit einiger Zeit von Übernahme-Spekulationen nach oben getrieben.

Das Biotechunternehmen Evotec verbuchte am Mittwoch einen Kursaufschlag von mehr als zehn Prozent auf 7,50 Euro. Am Vortag hatte das Unternehmen die Berufung eines neuen Finanzvorstands vermeldet.

Am Vortag hatte der Nemax 50 unter dem Eindruck der Anschläge in den USA fast acht Prozent verloren. Die Märkte in den USA und blieben am Mittwoch wie schon am Dienstag geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%