Frühestens nächstes Jahr
Mummert + Partner entscheidet sich für den Gang an die Börse

vwd HAMBURG. Die Eigentümer der Mummert + Partner Unternehmensberatung AG, Hamburg, haben sich für den Gang an die Börse entschieden. Dieser Schritt soll aber frühestens im Jahr 2002 erfolgen. "Wir sind nicht in großer Eile", sagte Unternehmenssprecher Jörg Forthmann am Dienstag. Man messe dem IPO eine hohe Bedeutung zu und wolle sich umfassend vorbereiten. Mit dem Emissionserlös sollen das Wachstum des Unternehmens und die Internationalisierung finanziert werden. Geplant ist eine Verdoppelung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.

Für Mummert + Partner ist es laut Forthmann wichtig, dass die an der Börse erlösten Mittel dem Wert des Unternehmens entsprechen. Eine Entscheidung über das Börsensegment sei noch nicht gefallen. Es gebe lediglich Gedanken und Pläne, die aber noch nicht spruchreif seien. Entschieden ist auch noch nicht, wie viele Aktien ausgegeben werden. Allerdings steht fest, dass die derzeit 53 Partner, die Mummert + Partner besitzen, auch nach dem Going-public das Unternehmen mehrheitlich führen werden. In naher Zukunft ist die Aufnahme weiterer drei Partner vorgesehen.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2001 hat die Unternehmensberatung Oliver Nazet in den Vorstand aufgenommen. Der 40-Jährige, der seit 1990 dem Unternehmen angehört, übernimmt die Verantwortung für das Geschäftsfeld Transaction Management, dessen 450 Berater die Abwicklung von Geschäftsprozessen vorwiegend bei Großkunden aus Dienstleistungsbranchen optimieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%