Frühindikatoren im August gestiegen
Weiter Unsicherheit für Japans Wirtschaft

Reuters TOKIO. Der Index der japanischen Frühindikatoren ist nach vorläufigen Berechnungen der Wirtschaftsplanungsbehörde (EPA) im August auf 71,4 von 55,6 Puntken gestiegen. Nach den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen der EPA fiel dagegen der Index der gegenläufigen Indikatoren auf 85,7 (88,9), während der der nachlaufenden Indikatoren auf deutlich auf 41,7 (28,6) Punkte anzog.

Ein Vertreter des EPA zeigte sich nach der Veröffentlichung der Zahlen unzufrieden mit der Entwicklung der Frühindikatoren. Zwar zeigten die Daten, dass sich die Wirtschaft erhole, doch signalisierten sie weiter bestehende Unsicherheiten. Der Index der Frühindikatoren habe zwar mit dem Anstieg auf 71,4 Punkte im August im dritten Monat hintereinander deutlich über der Marke von 50 Punkten gelegen, doch sei das Plus in den beiden Vormonaten recht schwach ausgefallen und noch immer habe er nicht das auf robustes Wachstum hindeutende Niveau von 80 bis 90 Punkte erreicht. "Der Index der Frühindikatoren zeigt recht instabile Bewegungen ... wir können gar nichts für die Wirtschaft ausschließen", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%