Archiv
'FT': ING und Societe Generale steigen aus Darlehn für TNK-BP aus

Die zwei großen europäischen Investmentbanken ING und Societe Generale haben sich einem Zeitungsbericht zufolge aus einem Darlehn für die britisch-russische Öl-Gruppe TNK-BP zurück gezogen. Grund dafür seien Bedenken, dass die Turbulenzen um den Ölgiganten Yukos eine weitere Verschlechterung der Eigentumsrechte in Russland bedeuten könnte, heißt es in der "Financial Times" (Freitagausgabe).

dpa-afx LONDON. Die zwei großen europäischen Investmentbanken ING und Societe Generale haben sich einem Zeitungsbericht zufolge aus einem Darlehn für die britisch-russische Öl-Gruppe TNK-BP zurück gezogen. Grund dafür seien Bedenken, dass die Turbulenzen um den Ölgiganten Yukos eine weitere Verschlechterung der Eigentumsrechte in Russland bedeuten könnte, heißt es in der "Financial Times" (Freitagausgabe).

Unter Berufung auf Bankenkreise berichtet die "FT" weiter, dass sich durch den Rückzug der beiden Banken das ursprünglich geplante Darlehn in Höhe von 600 Mill. $ auf 400 bis 500 Mill. reduzieren könnte.

Es gehe hier nicht um die Kreditwürdigkeit der TNK-BP, sondern um allgemeine Risiken in Russland, zitiert das Blatt einen Banker. Zu den restlichen Darlehngebern gehören der "Financial Times" zufolge die Citigroup und sechs andere Finanzinstitute.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%