Archiv
'FTD': Bosch wählt BC Partners als Bieter für Kabeltochter aus

Der Stuttgarter Robert-Bosch-Konzern hat nach einem Zeitungsbericht für den Verkauf seiner Kabeltochter Bosch Breitbandnetze den Finanzinvestor BC Partners als exklusiven Bieter ausgewählt. Der angebotene Kaufpreis liege bei etwas unter 350 Mill. €, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD, Montagausgabe). Man habe mit BC Partners exklusive Verhandlungen vereinbart, bestätigte ein Bosch-Sprecher der Zeitung. Der Prozess soll bis Monatsende abgeschlossen sein.

dpa-afx HAMBURG. Der Stuttgarter Robert-Bosch-Konzern hat nach einem Zeitungsbericht für den Verkauf seiner Kabeltochter Bosch Breitbandnetze den Finanzinvestor BC Partners als exklusiven Bieter ausgewählt. Der angebotene Kaufpreis liege bei etwas unter 350 Mill. ?, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD, Montagausgabe). Man habe mit BC Partners exklusive Verhandlungen vereinbart, bestätigte ein Bosch-Sprecher der Zeitung. Der Prozess soll bis Monatsende abgeschlossen sein.

Die Mitarbeiter von Bosch Breitbandnetze, die mit der Kabelfirma Pepcom als Kapitalgeber im Rücken für ihre eigenes Unternehmen geboten hätten, seien damit vorerst aus dem Rennen. Das gelte auch für den Kabelnetzbetreiber EWT. Die Mitarbeiter der Bosch - Kabeltochter bestehen laut "FTD" im Falle des Verkaufs ihres Unternehmens auf der Sicherung von Gehältern, tariflichen Regelungen, Standorten und Arbeitsplätzen. "Wir sind aus unserer Sicht noch nicht aus dem Verfahren raus," sagte der Betriebsratsvorsitzende der Bosch Breitbandnetze, Detlef Generich.

Sollte am Ende BC Partners zum Zuge kommen, wollten die betroffenen Beschäftigten bei Bosch ihre Forderungen durchsetzen. Die Geschäftsführung habe bereits Gesprächsbereitschaft signalisiert, sagte Generich. Für den Fall der nicht angemessenen Berücksichtigung der Belegschaftsinteressen drohte der Betriebsrat mit Warnstreiks.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%