Archiv
'FTD': Commerzbank prüft Ausbau des Filialnetzes - Sprecher: 'Nichts Neues'

Die Commerzbank will einem Pressebericht zufolge mit zusätzlichen Bankstellen und einfacheren Produkten auf Wachstumskurs gehen.

dpa-afx HAMBURG. Die Commerzbank will einem Pressebericht zufolge mit zusätzlichen Bankstellen und einfacheren Produkten auf Wachstumskurs gehen. Dafür könnten regionale Banken übernommen oder Filialen mit neuem fokussierterem Zuschnitt eröffnet werden, berichtete die "Financial Times Deutschland" am Donnerstag unter Berufung auf Unternehmenskreise. Darüber hinaus wolle der neue Privatkunden-Vorstand Achim Kassow sowohl Produkte als auch Prozesse stark vereinfachen. Assow könnte sich laut Zeitung bereits an diesem Freitag, an dem das Unternehmen zu einem Pressegespräch eingeladen hat, zu seinen Vorhaben äußern.

Ein Commerzbank-Sprecher bezeichnete den Zeitungsbericht am Donnerstag auf Anfrage als "nichts Neues". "Wir haben schon mehrfach gesagt, dass wir Übernahmen prüfen, wenn sich die Gelegenheit bietet." Der Sprecher kündigte aber an, dass es voraussichtlich weitere Informationen zur künftigen Tätigkeit an diesem Freitag geben werde. Die Produktpalette der Commerzbank gilt nach Angaben der "FTD" ähnlich wie bei vielen anderen Großbanken als veraltet und zu wenig standardisiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%