Archiv
'FTD': Eigentümer der Formel 1 verhandeln mit Autokonzernen und Ecclestone

Die Mehrheitseigentümer der Formel 1 streben nach ihrem juristischen Sieg über deren Gründer Bernie Ecclestone offenbar Verhandlungen mit Ecclestone selbst sowie den beteiligten Autoherstellern und Teams an.

dpa-afx HAMBURG. Die Mehrheitseigentümer der Formel 1 streben nach ihrem juristischen Sieg über deren Gründer Bernie Ecclestone offenbar Verhandlungen mit Ecclestone selbst sowie den beteiligten Autoherstellern und Teams an. Das schreibt die "Financial Times Deutschland" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Die Formel-1-Betreibergesellschaft Slec gehört zu 75 Prozent den Banken Bayernlb, JP Morgan und Lehman Brothers.

In den Gesprächen mit den Herstellern und Teams soll es laut "FTD" darum gehen, die Gefahr einer Parallelserie, die einige Hersteller vorbereiten, zu beseitigen. Dafür müssten die Autokonzerne und Rennställe stärker als bisher an den Einnahmen der Formel 1 und an den Entscheidungsprozessen beteiligt werden. BMW , Daimler-Chrysler , Ferrari und Renault hatten bereits Pläne für eine eigene Rennserie ab 2008 in Auftrag gegeben.

In den Verhandlungen mit Ecclestone gehe es um die Kontrolle von Tochterfirmen der Slec-Tochter Formula One Holdings, heißt es in dem Bericht. Über letztere hatten sie vor Gericht gegen Ecclestone am Montag die Kontrolle erstritten. Betroffen seien die für das Tagesgeschäft entscheidenden Töchter Formula One Administration und Formula One Management. Nach Informationen der Zeitung aus gut informierten Kreisen halten die Banken weitere Klageschriften in der Hinterhand, um Druck auf Ecclestone ausüben zu können. Um die Formel 1 kommerziell kontrollieren zu können, brauchen sie Zugriff auf die Firmen, die unter anderem die wertvollen TV-Rechte und Markenrechte halten.

Die Richter am Londoner High Court hatten am Montag der Klage des Bankenkonsortiums stattgegeben. Die Slec bekommt dem Urteil nach künftig direkten Einfluss auf die Besetzung der Direktorenposten bei der Formula One Holdings.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%