Archiv
'FTD': Fiat droht GM im Streit um Verkaufsoption mit rechtlichen Schritten

Der italienische Industriekonzern Fiat droht General Motors (GM) einem Zeitungsbericht zufolge im Streit um eine Verkaufsoption mit rechtlichen Schritten.

dpa-afx HAMBURG. Der italienische Industriekonzern Fiat droht General Motors (GM) einem Zeitungsbericht zufolge im Streit um eine Verkaufsoption mit rechtlichen Schritten. Knackpunkt in dem Streit sei eine umstrittene Verkaufsvereinbarung (Put-Option), nach der GM die angeschlagene Autosparte von Fiat übernehmen muss, schreibt die "Financial Times Deutschland" (Dienstagausgabe). Die zwei Jahre laufende Option sehe vor, dass die Italiener vom 1. Januar 2005 an ihre Autosparte zum Marktpreis komplett an den US-Konzern verkaufen können.

Den Streit darum will Fiat laut Bericht nun mit allem Nachdruck klären. Unter Berufung auf Unternehmenskreise schreibt die "FTD", die rechtlichen Schritte würden nicht automatisch in den Verkauf von Fiat Auto münden, es gehe zunächst nur um eine Klärung. GM habe mehrfach darauf hingewiesen, dass die Option ausgelaufen sei.

Wenn Mittwoch das Moratorium für beide Seiten endet, wolle Fiat-Chef Sergio Marchionne dem Chef von GM, Rick Wagoner, keinen weiteren Aufschub gewähren, heißt es. Mit der Option kann Fiat das Autogeschäft jederzeit verkaufen, wenn dieses das Ertragsergebnis weiter drückt. In den ersten neun Monaten des Jahres belastete die Autosparte den operativen Gewinn des Konzerns dem Bericht nach mit einem Verlust von 744 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%