Archiv
'FTD': mg-Sparte GEA steigert Gewinn im zweiten Quartal um knapp ein Drittel

(dpa-AFX) Hamburg - Der Maschinenbaukonzern mg technologies < MGT.ETR > hat nach Informationen der "Financial Times Deutschland" im zweiten Quartal in seiner Kernsparte GEA Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Der Vorsteuergewinn habe um knapp ein Drittel von 38,4 Millionen auf rund 50 Millionen Euro zugelegt, berichtet die Zeitung in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf das GEA-Umfeld. Der Anstieg betrage nicht ganz ein Drittel, habe es geheißen.

(dpa-AFX) Hamburg - Der Maschinenbaukonzern mg technologies < MGT.ETR > hat nach Informationen der "Financial Times Deutschland" im zweiten Quartal in seiner Kernsparte GEA Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Der Vorsteuergewinn habe um knapp ein Drittel von 38,4 Millionen auf rund 50 Millionen Euro zugelegt, berichtet die Zeitung in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf das GEA-Umfeld. Der Anstieg betrage nicht ganz ein Drittel, habe es geheißen.

Bedingt durch die anziehende Nachfrage aus den GEA-Kundenbranchen sei der Umsatz um über acht Prozent gestiegen und habe über 720 Millionen Euro gelegen. Im zweiten Quartal 2003 habe GEA 665 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet, die Erlöse aus inzwischen veräußerten kleinen GEA-Geschäften herausgerechnet.

GEA steuert rund zwei Drittel zu den mg-Konzernerlösen bei. mg will nach dem Verkauf der Chemiesparte Dynamit Nobel (DN) die Erlöse verwenden, um GEA mit Zukäufen auszubauen.

Das Unternehmen veröffentlicht seine Quartalszahlen am Mittwoch (11. August). Für den Gesamtkonzern rechnen Analysten der Zeitung zufolge mit einem Konzern-Fehlbetrag, bedingt durch einen Buchverlust, der durch den kürzlich bekannt gegebenen Verkauf der Kesselgeschäfts anfällt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%