Führt die Handynutzung zu Gehirntumoren?: Trittin plädiert für Öko-Label als Orientierung bei Handykauf

Führt die Handynutzung zu Gehirntumoren?
Trittin plädiert für Öko-Label als Orientierung bei Handykauf

Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat die Hersteller von Mobiltelefonen aufgerufen, sich an der Entwicklung eines Qualitätssiegels für besonders strahlungsarme Handys zu beteiligen.

dpa BERLIN. "Das von uns - etwa im Rahmen des Blauen Engel - angestrebte Öko-Label entspricht den Bedürfnissen vieler Verbraucherinnen und Verbraucher", erklärte Trittin am Montag in Berlin. Es solle darüber hinaus Anreiz für die Hersteller sein, sich bei der Entwicklung künftiger Handy-Generationen verstärkt um das Thema Vorsorge zu kümmern.

Viele Eltern bewege die Frage, ob mit der regelmäßigen Nutzung von Handys die Gesundheit ihrer Kinder beeinträchtigt werde, sagte der Minister. Er räumte allerdings ein: "Die Wissenschaft bietet uns derzeit nicht das Fundament, diese Frage mit einem eindeutigen Ja zu beantworten. Aber die Wissenschaft betont zugleich, mit ihren Erkenntnissen noch am Anfang zu stehen. Klar ist aber, dass der empfindliche Organismus von Kindern einer besonderen Vorsorge bedarf."

Zur Zeit gehe die Weltgesundheitsorganisation WHO im französischen Lyon der Frage nach, ob die Handynutzung zu Gehirntumoren führen könne. Erste Ergebnisse würden für 2004 erwartet, sagte Trittin und fügte hinzu: "So lange wir nicht mehr wissen, sollten wir die Verbraucherinnen und Verbraucher entscheiden lassen, was sie sich zumuten wollen." Ein Umweltsiegel könne hier Entscheidungshilfe leisten. Im übrigen gebe es bereits Handys, die sich durch niedrige Strahlungswerte auszeichnen. Der Grenzwert für die Strahlung von Handys liegt derzeit bei 2,0 Watt pro Kilogramm Körpergewicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%