Führungswechsel wegen schlechter Ergebnisse
Dow Chemical setzt Chef auf die Straße

Der Verwaltungsrat der Dow Chemical Company hat den bisherigen Vorstandschef Michael D. Parker (56) "wegen enttäuschender Finanzleistungen während der vergangenen acht Quartale" entlassen.

HB/dpa MIDLAND. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wurde er durch den Verwaltungsratsvorsitzenden und früheren Firmenchef William S. Stravropoulos (63) ersetzt.

Die Entscheidung des Verwaltungrates reflektiere keine Sorgen über bilanzielle Unrichtigkeiten, betonte der große Chemiekonzern. Die Entscheidung sei nur wegen der enttäuschenden Finanzleistungen während der vergangenen zwei Jahre erfolgt. Die diesjährigen Ergebnisse dürften keine Besserung gegenüber dem Vorjahr bringen.

Stravopoulos wurde zum Präsidenten und Unternehmenschef (Chief Executive Officer) ernannt. Er bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrates. Stravopoulos hatte das Unternehmen von 1995 bis 2000 geführt und war seit 2000 Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Parker war im November 2000 zum Chef von Dow-Chemical ernannt worden. Er hatte 34 Jahre für das Unternehmen in Europa, Asien und Nordamerika gearbeitet. Dow Chemical hat einen Jahresumsatz von 28 Mrd. Dollar (27,4 Mrd Euro) und beschäftigt weltweit 50 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%