Führungswechsel zurzeit kein Thema
Arafat wird von Nachfolgekandidaten unterstützt

Mohammed Dahlan, der als möglicher Nachfolger von Jassir Arafat gilt, hat sich ausdrücklich hinter den Palästinenserführer gestellt.

dpa LONDON. In einem Artikel für den in London erscheinenden "Guardian" (Dienstag) schrieb Dahlan: "Solange die Israelis gegen Arafat sind, bin ich auf seiner Seite - unabhängig von den Bedenken, die ich gegen gewisse Entscheidungen haben mag." Nach Meinung von Dahlan, der bis zum letzten Monat Sicherheitschef im Gazastreifen war, fordern die USA im Grunde einen "Staatsstreich" gegen Arafat. Umfragen hätten aber ergeben, dass eine große Mehrheit der Palästinenser für Arafat sind. "Solange er (Arafat) belagert wird, wäre es falsch, ihn zu kritisieren, denn damit wäre nur den USA und Israel gedient", schrieb Dahlan.

"Unter diesen Umständen kommt ein Wechsel in der Führung überhaupt nicht in Frage", fügte Dahlan hinzu. Bisher war allgemein angenommen worden, dass Dahlan nicht in die amtierende Regierung eingetreten ist, weil er sich auf höhere Aufgaben in der Zeit nach Arafat vorbereiten will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%