Archiv
FuelCell: Gutes Ergebnis

Der Verlust des Brennstoffzellenherstellers fiel im abgelaufenen Quartal mit 2,8 Millionen Dollar oder 18 Cents pro Aktie unerwartet gering aus.

Analysten rechneten mit einem Fehlbetrag in Höhe von 29 Cents. Verursacht wurde der Verlust durch die Bemühungen des Unternehmens die Brennstoffzellentechnologie weiter zu kommerzialisieren. Ferner wirkte sich der Bau einer Stromerzeugungsanlage in Toronto belastend aus. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 59 Prozent auf 5,3 Millionen Dollar ausgeweitet werden. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, plant das Management die laufenden Kosten zu reduzieren. Man habe sich ebenfalls zum Ziel gesetzt, ab Ende des Jahres verstärkt auch Aufträge aus privater Hand zu gewinnen. Wie erfolgreich das Unternehmen längerfristig sein wird, hängt davon ab wie reibungslos FuelCell die kostspielige Einzelherstellung auf Massenproduktion umstellen kann, schätzt das Brokerhaus.Jeffries & Co. Positiv bewerten müsse man auf jeden Fall die soliden Barreserven des Unternehmens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%