Fünf Jahre Entwicklungszeit
Boeing will Markt für Großraumflugzeuge nicht für Airbus räumen

Der US-Flugzeughersteller Boeing will den Markt für Großraumflugzeuge nicht kampflos an den europäischen Konkurrenten Airbus abgeben. Wie das "Wall Street Journal" am Freitag berichtete, plant der Konzern den Bau einer größeren Version der Boeing 747-400.

dpa NEW YORK. Sie solle nur acht mehr als der 416 Sitze umfassende derzeitige Jumbo haben, aber eine um 775 Meilen (1247 km) größere Reichweite ohne Zugeständnisse bei Frachtraum und Geschwindigkeit.

Boeing hatte sich dafür entschieden, kein Konkurrenzmodell zum geplanten Airbus A380 zu entwickeln. Stattdessen will sich die Firma auf den Bau eines mit fast Schallgeschwindigkeit fliegenden "Sonic Cruiser" für 100 bis 300 Passagiere konzentrieren. Ende März war die vier Milliarden Dollar teure Entwicklung des geplanten Jumbo 747X aus Mangel an Bestellungen gestoppt worden. Airbus hat schon mehr als 60 Bestellungen für den 555 Passagiere fassenden Superjumbo A380 erhalten.

Die veränderte 747-400-Version soll dem "Wall Street Journal" zufolge mit Technik und Ausrüstung ausgestattet werden, die für den 747X gedacht waren. Wie der Airbus-Superjumbo solle sie Schlaf- und Konferenzplätze bieten. Die Entwicklungszeit werde auf fünf Jahre geschätzt. Ein Boeing-Sprecher bestätigte, dass mit potenziellen Käufern Gespräche geführt würden. Eine verbesserte 747-Maschine könne die meisten ihrer Ansprüche erfüllen und so die Kunden bei der Stange halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%