Für 2001 und 2002
Commerzbank senkt SAP-Gewinnschätzung

Im Vorfeld der für Donnerstag erwarteten Quartalszahlen haben die Analysten der Commerzbank Securities ihre Ebit-Gewinnschätzung für den deutschen Softwarekonzern SAP gesenkt.

Reuters FRANKFURT. Im laufenden Jahr sei mit einem um acht Prozent unter der früheren Prognose liegenden Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 1,498 Milliarden Euro zu rechnen, teilte die Investmentbank am Dienstag in London mit. Für das kommende Jahr werde die Ebit-Prognose um elf Prozent auf 1,749 Milliarden Euro gesenkt.

"Während wir glauben, dass SAP im dritten Quartal die Erwartungen erfüllen wird, ist das Risiko groß, dass die Gesamtjahreserwartungen verfehlt werden", hieß es in einer Kurzstudie.Es sei damit zu rechnen, dass sich die schlechte weltwirtschaftliche Entwicklung im vierten Quartal stärker niederschlage. Die Bewertung für SAP bleibe unverändert bei "Reduce".

Die Aktie des Walldorfer Softwareschmiede stieg am Dienstagvormittag in einem festen Gesamtmarkt um 3,10 Prozent auf 132,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%