Für Beratertätigkeit
Reitzle kassiert zwei Millionen Euro von Ford

Der US-Autokonzern Ford Motor Co wird seinem ehemaligen Chef des Luxus-Pkw-Bereichs Premier Automotive Group, Wolfgang Reitzle, für seine Tätigkeit als Berater bis April 2004 ein Honorar von zwei Mill. Euro bezahlen.

Reuters DETROIT. Der am späten Montagabend bei der US-Wertpapier- und Börsenaufsicht (SEC) bekannt gewordenen Mitteilung über die Abfindungsvereinbarung zwischen Reitzle und Ford zufolge hat sich Reitzle verpflichtet, keinerlei Insider-Informationen über Ford preiszugeben und für mindestens zwei Jahre für keinen Konkurrenten des Unternehmens zu arbeiten.

Zur Premier Automotive Group des Ford-Konzerns gehören die Marken Jaguar, Volvo, Land Rover und Aston Martin. Der ehemalige BMW-Manager Reitzle war 1999 von BMW zu Ford gewechselt. Im April dieses Jahres hatte er Ford verlassen, um den Chefposten beim deutschen Anlagenbau- und Industriegase-Konzern Linde zu übernehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%