Für das laufende Jahr 0,34 Euro Gewinn je Aktie erwartet
Bankhaus Julius Bär bestätigt Brainpool als starken Kauf

Der Einstieg beim Computerspiele-Hersteller Westka sei als erfreuliche kleine Ergänzung zu werten.

adx FRANKFURT. Das Bankhaus Julius Bär hat die Aktien der Brainpool TV AG als starken Kauf bestätigt. Der Einstieg beim Computerspiele-Hersteller Westka sei als erfreuliche kleine Ergänzung zu werten, sagte Leigh Ann Kittell. Wichtiger als der zusätzliche Verwertungsweg sei hingegen die Qualität der Inhalte. "Brainpool kann gute Sendungen kreieren", stellte die Analystin fest. So seien Produkte wie die "Wochenshow" oder "TV total" sehr erfolgreich und in den Herstellungskosten vergleichsweise preiswert.

Auch die Produkt-Pipeline sei bereits gut gefüllt. So werde die Serie "Anke" mit Anke Engelke fortgesetzt, Ingolf Lück werde demnächst mit einer neuen Show an den Markt gehen. Die Analystin erwartet für das laufende Jahr einen Gewinn je Aktie von 0,34 Euro. Für 2001 rechnet sie mit einem EPS von 0,63 Euro und für 2002 von 0,91 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%