Für den Kauf werden Aktien und Barmittel eingesetzt
Energis will Mehrheit an Ision übernehmen

Die britische Telekomgruppe Energis Plc ist bereit, 812 Mill. Euro für die am Neuen Markt notierte E-Commerce-Firma Ision Internet AG zu zahlen. Der Kaufpreis soll in Cash und Aktien beglichen werden, teilte Ision heute mit.

Reuters LONDON. Die britische Telekomgruppe Energis Plc will 75 % der am Neuen Markt notierten E-Commerce-Firma Ision Internet AG für 812 Mill. Euro von der Schweizer Distefora Holding AG übernehmen. Nach weiteren Firmenangaben vom Dienstag erhält Distefora für ihren Anteil von 67 Prozent 1,088 Milliarden sfr (722 Mill. Euro). Energis übernehme zudem Aktien von einigen der Distefora nahestehenden Aktionären und verbundenen Unternehmen und komme so insgesamt auf einen Ision-Anteil von 75 Prozent für 1,223 Milliarden sfr (812 Millionen Euro). Den Minderheitsaktionären will Energis ein öffentliches Kaufangebot unterbreiten.

Isions Geschäftsverlauf bestimmt Aktienanteil

Der auf Distefora entfallende Kaufpreis werde in bar und in Aktien entrichtet. Die Bar-Tranche belaufe sich auf 303 Millionen sfr (201 Mill. Euro). Daneben erhält Distefora 63,6 Millionen Energis-Aktien entsprechend rund vier Prozent des Kapitals im Wert von 785 Millionen sfr (521 Mill. Euro). Das entspreche 500 Pence je Aktie. Distefora werde die Energis-Aktien neun Monate lang nicht ohne das Einverständnis von Energis veräußern. Energis-Aktien im Gegenwert von 75 Millionen sfr werden nur fällig, wenn Ision für das Gesamtjahr 2000 bestimmte Finanzziele erreiche, hieß es weiter.

Die Transaktion solle, die Zustimmung der zuständigen deutschen Behörden vorausgestzt, bis Ende Januar 2001 abgeschlossen sein. Der Kaufpreis entspreche einem Wert von 58 Euro pro Aktie und damit ergebe sich eine Prämie von 16 Prozent auf den Schlusskurs am 18. Dezember von 50 Euro. Auf der Grundlage der bereits ausgegebenen und noch auszugebenden Ision-Aktien entspreche der Kaufpreis 55,21 Euro pro Aktie.

Distefora wolle den Kaufpreis zusammen mit dem Jahresüberschuss des Konzerns von 75 Millionen sfr zur Ausweitung seines Kerngeschäfts durch organisches Wachstum und durch weitere Übernahmen verwenden, hieß es weiter.
Distefora werde sich auf seine Kernkompetenz im Bereich Medienkonvergenz konzentrieren.

An der Schweizer Börse SWX legten Distefora bis Mittag neun sfr auf 234 sfr zu. Zunächst war die Aktie bis auf 262,50 sfr gestiegen. Die Aktie hatte in der Vergangenheit ebenso wie andere Internet-Titel etwas gelitten. Ende des vergangegen Jahres notierten Distefora bei 387 sfr; das Hoch in diesem Jahr lag bei 1032 sfr und das Tief bei 150 sfr.
Ein Zürcher Aktienhändler sagte, Distefora sei nun eine "volle Kasse mit angehängten Randaktivitäten". Ision notierten an der Börse knapp zwei Euro schwächer bei 48,08 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%