Für die Produktion von Waffen und Munition
Rheinmetall und ATK gründen Joint Venture

dpa-afx RATINGEN. Der Rüstungskonzern Rheinmetall DeTec AG und das US-Unternehmen Alliant Techsystems (ATK) haben ein transatlantisches Joint Venture für groß- und mittelkalibrige Munition und der entsprechenden Waffen gegründet. Wie das Unternehmen am Freitag in Ratingen mitteilte, sei die Übereinkunft zu einem entsprechenden Joint Venture am 26. April 2001 in einem "Memorandum of Agreement" getroffen worden. Die Verhandlungen zur Ausgestaltung des Joint Ventures sollen in enger Abstimmung mit den betroffenen Behörden erfolgen und bis zum Jahresende 2001 abgeschlossen sein.

Die technologische Kompetenz, die Produktportfolios und die Märkte der beiden Partner sind weitgehend komplementär. ATK und Rheinmetall, die bereits eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit bei Einzelprojekten verbinde, versprechen sich aus dem Zusammenschluss deutliche Synergieeffekte bei der Beschaffung und in der Produktion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%