Für Einsteiger ist die Strecke wie geschaffen
Im Land der 1 000 Seen

Mecklenburg-Vorpommern ist Deutschlands beliebtestes Bootsrevier. Auf Flüssen, Seen und Kanälen findet dennoch jeder ein ruhiges Fleckchen.

Die Frage scheint wie geschaffen für Günter Jauchs Quizshow: Viele Kandidaten würden bei dem größten Binnensee Deutschlands wahrscheinlich auf den Bodensee oder einen der bayerischen Voralpenseen tippen. Tatsächlich liegt der größte See der Republik aber in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist die Müritz, die mit 117 Quadratkilometern nicht nur Dreh- und Angelpunkt der meisten Boot- und Wassersportaktivitäten der Region ist, sondern mit einer üppigen Fauna und Flora auch zu den ökologischen Schatzkammern Deutschlands zählt. Sie ist umgeben von der mecklenburgischen Seenlandschaft, die sich mit über 2 000 Flüssen und Seen wie ein Flickenteppich über das Land zieht.

Während am Ostufer die Sumpflandschaft des Müritz-Nationalparks mit viel Schilf flach in das Wasser abfällt, grenzt der See im Westen an Wiesen und Äcker und im Süden an eine ausgeprägte Waldlandschaft. Touristischer Mittelpunkt ist Waren am Nordufer. Zwar entstehen überall neue Häfen und Anlegepunkte, bei insgesamt 3 500 Kilometern schiffbaren Wasserwegen ist dennoch ausreichend Platz für die steigende Zahl an Touristen.

Zu den schönsten Wasserwanderwegen zählt die Müritz-Elde- Wasserstraße, die von der Müritz entlang der Elde bis zur Elbe führt: Sie bietet abwechslungsreiche Perspektiven, Natur pur, aber auch genügend Rastplätze. Malerische Städte mit vielen Fachwerkbauten wie Parchim, Lübz und Plau locken zu einer Einkehr zwischendurch. Viele Skipper halten den Wasserweg sogar für das schönste Binnenwasserrevier Mitteleuropas.

Für Einsteiger ist die Strecke wie geschaffen: Sie ist in einer Woche locker zu bewältigen und gehört zu den führerscheinfreien Wasserwegen. Über den Störkanal können Skipper auch einen Abstecher in die Schweriner Seenlandschaft unternehmen. An vielen Stellen eröffnet sich den Skippern die Möglichkeit, in einsame Seen oder Flussarme abzubiegen. Der Charter eines Bootes für bis zu vier Personen kostet pro Woche je nach Ausstattung und Saison um 1 000 Euro.

Christian Kirchner
Christian Kirchner
Handelsblatt / Geschäftsführender Redakteur New Investor
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%