Für Software Office XP
Microsoft plant neue Lizenz-Politik

Microsoft will seine Office-Kundschaft offenbar zwingen, vor dem 1. Oktober dieses Jahres auf die neueste Version der Software Office XP umzusteigen. Nur dann garantiere das Unternehmen den Kunden die neuste Version des jeweilig neuesten Produktes zum reduzierten Upgrade-Preis.

ddp REDMOND. Microsoft will seine Office-Kundschaft offenbar zwingen, vor dem 1. Oktober dieses Jahres auf die neueste Version der Software Office XP umzusteigen. Einem Bericht des Informationsdienstes CNet (www.news.com) zufolge plant Microsoft die Einführung einer so genannten Software Assurance (Software Versicherung), die die bisherige Upgrade-Praxis ablösen soll. Nur damit garantiere das Unternehmen den Kunden die neuste Version des jeweilig neuesten Produktes zum reduzierten Upgrade-Preis.

Um Software Assurance buchen zu können, muss der Interessent die aktuelle Version des Programms auf den Rechnern im Unternehmen installiert haben. Nach der Einführung von Office XP am 31. Mai qualifizieren sich demnach all jene Kunden nicht für Software Assurance, die Office in den Versionen "2000" oder früher einsetzen. Microsoft hat diesen Käufern jedoch eine Übergangsfrist bis zum 30. September eingeräumt. Bis zu diesem Zeitpunkt muss Office XP bei den Interessenten für Software Assurance im Einsatz sein.

Nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts Guernsey Research bedeutet die geänderte Upgradepolitik für Microsoft einen zusätzlichen Gewinn allein bei den amerikanischen Microsoft-Kunden Mehreinnahmen in Höhe von 1,7 Mrd. $ (3,75 Mrd. Mark). Weltweit belaufen sich die Mehreinnahmen laut Guernsey Research auf 3,6 Mrd. $ (7,5 Mrd. Mark). Dies entspreche 15 Prozent der Microsoft-Einnahmen im Jahr 2000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%