Archiv
Fürth baut Tabellenführung aus - Podolski rettet Köln

Dank eines erneuten Ausrutschers von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat Spitzenreiter Spvgg Greuther Fürth seine Tabellenführung im Fußball-Unterhaus ausbauen können.

dpa MÜNCHEN. Dank eines erneuten Ausrutschers von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat Spitzenreiter Spvgg Greuther Fürth seine Tabellenführung im Fußball-Unterhaus ausbauen können.

Die Franken landeten beim 2:1-Heimerfolg gegen Eintracht Frankfurt bereits ihren siebten Saisonsieg. Jung-Nationalspieler Lukas Podolski rettete den Kölnern am 9. Spieltag mit einem Doppelpack in der Schlussphase zum glücklichen 2:2 bei Rot-Weiß Essen wenigstens noch einen Punkt.

Christian Lenze brachte die Eintracht beim Spitzenspiel vor 10 000 Zuschauern in Fürth in Führung, doch die Freude der Gäste währte nur kurz: Nur zwei Minuten später traf Sascha Rösler mit seinem fünften Saisontreffer per Freistoß zum Ausgleich für die Franken. Nach der Pause sorgte Roberto Hilbert per Kopf dann für den verdienten Sieg. Die Fürther konnten damit bereits den fünften Sieg im fünften Heimspiel einfahren. Die Frankfurter haben nun bereits elf Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter.

"Wenn wir nicht aufsteigen, bin ich weg", hatte Jungstar Podolski unter der Woche noch gedroht, doch es nutzte nur wenig: Erneut mussten die "Geißböcke" nach Toren von Ramnazan Yildirim und Ali Bilgin einen Rückstand aufholen. Erst kurz vor Schluss konnten die Kölner das Spiel durch die beiden Tore von Podolski drehen und wenigstens noch einen Punkt mit in die Domstadt nehmen. Die Kölner sind nun aber schon fünf Punkte hinter Spitzenreiter Fürth.

Einen erneuten Rückschlag musste auch Bundesliga-Absteiger TSV 1 860 München hinnehmen: Vier Tage nach dem wichtigen 2:1-Auswärtssieg bei Frankfurt kamen die "Löwen" bei ihrer Rückkehr ins Olympiastadion gegen den Karlsruher SC über ein 1:1 nicht hinaus. Jan Männer hatte vor der Pause die Gäste in Führung gebracht, der Chinese Jiayi Shao rettete den "Löwen" noch einen Punkt. Damit muss die Mannschaft von Rudi Bommer erst einmal im Tabellen-Mittelfeld verharren.

Den dritten Heimsieg in Serie konnte die Spvgg Unterhaching gegen Energie Cottbus beim 2:1 landen: Allerdings musste die Mannschaft von Andreas Brehme das Spiel gegen die seit nunmehr fünf Spielen sieglosen Lausitzer in der zweiten Halbzeit drehen. Angelo Vaccaro und Carsten Sträßer schossen die Heimelf zum Sieg. Für die auswärts bislang noch sieglosen Cottbuser traf Daniel Gunkel.

Durch einen Handelfmeter von Stanko Svitlica bezwang LR Ahlen Wacker Burghausen mit 1:0 und fuhr den zweiten Saisonsieg ein. Für die Oberbayern, bei denen Vukasin Trivunovic vor dem Strafstoß die Gelb-Rote Karte sah, war es bereits die zweite Niederlage hintereinander.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%