Archiv
Fujitsu Siemens erwartet Umsatzboom in Osteuropa

Europas größter Computerhersteller Fujitsu Siemens erwartet einen kräftigen Umsatzschub aus Osteuropa. „Wir denken, dass wir unseren Umsatz dort in den kommenden drei Jahren verdoppeln können“, sagte der Vertriebschef für die Region, Ulrich Kemp, der „Financial Times Deutschland“.

dpa MÜNCHEN. Europas größter Computerhersteller Fujitsu Siemens erwartet einen kräftigen Umsatzschub aus Osteuropa. "Wir denken, dass wir unseren Umsatz dort in den kommenden drei Jahren verdoppeln können", sagte der Vertriebschef für die Region, Ulrich Kemp, der "Financial Times Deutschland".

"Die Wirtschaft investiert dort in Informationstechnologie, aber auch Aufträge der öffentlichen Hand sind für uns wichtig." Schwerpunkte seien Russland, Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei.

Besorgt äußerte sich Kemp über Pläne für eine mögliche Urheberrechts-Abgabe auf PCs. Diese wäre ein besonderer Wettbewerbsnachteil für das Unternehmen, sagte Kemp. Etwa 5000 Arbeitsplätze seien mit der PC-Produktion verbunden.

Der neue Chef von Fujitsu Siemens, Bernd Bischoff, hatte kürzlich für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzplus von zehn Prozent prognostiziert. Die Unternehmen investierten nach vier Jahren schwacher Nachfrage wieder stärker in die Informationstechnologie, sagte er in einem Interview. In den vergangenen drei Jahren waren die Einnahmen des Unternehmens kräftig zurückgegangen: Vom Boomjahr 2000 bis zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/2004 (31. März) um rund 500 Mill. ? auf etwa 5,3 Mrd. ?. Das Unternehmen konnte zugleich jedoch wieder schwarze Zahlen schreiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%