Fundamental unterbewertet
HSBC stuft Senator hoch auf „Buy“ von „Reduce“

Das Bankhaus HSBC Trinkaus & Burkhardt hat die Aktien des Berliner Filmproduzenten Senator Entertainment auf "Buy" von "Reduce" hochgestuft.

Reuters/FRANKFURT. Das Kursziel liege bei drei Euro, teilten die Analysten mit. Zur Begründung der Hochstufung hieß es, es sei mit einer Verbesserung der Ertrags- und Umsatzlage bei Senator für 2003 zu rechnen.

Zudem hieß es, die Aktien seien fundamental unterbewertet. Der faire Wert der Papiere liege bei 7,1 Euro. Die im Auswahlindex Nemax50 des Neuen Marktes notierten Senator-Aktien stiegen unterdessen in einem leichteren Gesamtmarkt um 1,52 Prozent auf 1,34 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%