Archiv
Funkel soll Eintracht ins Oberhaus zurückführen

Frankfurt/Main (dpa) - Friedhelm Funkel soll Eintracht Frankfurt auf direktem Wege in die Fußball-Bundesliga zurückführen. Der 50- Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag beim Absteiger, wo er die Nachfolge des am 27. Mai entlassenen Willi Reimann antritt.

Frankfurt/Main (dpa) - Friedhelm Funkel soll Eintracht Frankfurt auf direktem Wege in die Fußball-Bundesliga zurückführen. Der 50- Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag beim Absteiger, wo er die Nachfolge des am 27. Mai entlassenen Willi Reimann antritt.

«Die Eintracht gehört einfach in die Bundesliga. Der Aufstieg muss unser Anspruch sein», formulierte Funkel bei seiner Vorstellung das Ziel für die kommende Zweitligasaison. Gut sieben Monate nach seiner Entlassung beim 1. FC Köln kehrt der ehemalige Bundesligaprofi von Bayer Uerdingen und des 1. FC Kaiserslautern mit großen Hoffnungen auf die Fußball-Bühne zurück.

«Wir wollen so schnell wie möglich wieder ins Oberhaus, auch wenn es schwer wird. Die Mannschaft hat das Potenzial dazu, ganz vorn mitzuspielen», erklärte Funkel und widersprach damit seinem Trainer-Kollegen Ralf Rangnick, der ein Angebot der Frankfurter wegen mangelnder sportlicher Perspektive ausgeschlagen hatte. «Die Summe für Verstärkungen reicht nicht aus», hatte Rangnick erklärt.

Dass die Eintracht finanziell nicht auf Rosen gebettet ist, verdeutlicht die ungewöhnliche Laufzeit des Kontraktes. «Der Einjahresvertrag für Herrn Funkel ist natürlich im Sinne des Vereins. In den vergangenen 25 Jahren haben die Trainer in Frankfurt selten das Ende der Vertragslaufzeit erreicht», begründete Vorstandschef Heribert Bruchhagen den preiswerten Abschluss. Es gebe daher auch für beide Seiten keine Option. Immerhin müssen die Frankfurter noch 380 000 Euro an den entlassenen Reimann überweisen.

Funkel glaubt trotz des schmalen Budgets daran, eine schlagkräftige Mannschaft formen zu können, die oben mitspielt. «In der Offensive sind wir für die 2. Liga sehr gut besetzt. Wir müssen noch einige Spieler für die Abwehr verpflichten, lassen uns dabei aber nicht unter Druck setzen. Wir werden keine Schnellschüsse machen und nicht Spieler zu Preisen holen, die inakzeptabel sind», sagte Funkel, der als Trainer Aufstiegserfahrung besitzt. Immerhin schaffte er mit Bayer Uerdingen, dem 1. FC Köln und dem MSV Duisburg schon vier Mal in seiner Karriere den Sprung in die Belletage des deutschen Fußballs. Dort will er nun auch mit der Eintracht ankommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%