Furcht vor US-Vergeltungsmaßnahmen
Gold schließt fester

Gold hat an den europäischen Edelmetallmärkten angezogen.

Reuters LONDON/ZÜRICH. Der Markt befürchte eine Vergeltung der USA auf die Anschläge vom Dienstag, sagten Händler. "Aufgrund des starken Anstieges muss davon ausgegangen werden, dass einige Investoren in Erwartung einer US-Attacke Gold gekauft haben", sagte ein Händler. "Der Anstieg kann den Leuten zugeschrieben werden, die Gold aufgrund von Ängsten über die Situation in den USA als sicherer Hafen benutzen", führte er aus. Angesichts des weiter geschlossenen US-Marktes hielten sich aber viele Marktteilnehmer weiter zurück.

In London erfolgte das Nachmittagsfixing bei 285,75 Dollar je Feinunze nach 284,50 Dollar am Vormittag und 280,25 Dollar am Donnerstagnachmittag. In Zürich wurden zu Bankenschluss 286,50/288,50 (Vortag: 280/282) Dollar genannt.

Auch die anderen Edelmetalle legten zu. Silber stand in Zürich zuletzt bei 4,25/4,30 (4,17/4,27) Dollar. Palladium notierte bei 455/475 (442,50/462,50) Dollar. Platin lag auf 470/480 (450/460) Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%