Furyk stoppt Woods
Cejka in der Weltrangliste jetzt vor Langer

Alexander Cejka hat die Wachablösung eingeleitet und zum ersten Mal sein Vorbild Bernhard Langer in der Weltrangliste der Golfprofis überholt.

dpa GRAND BLANC. Mit dem 38. Platz am Sonntag bei der "Buick Open" in Grand Blanc (USA/Bundesstaat Michigan) kletterte der 32-jährige Wahlmünchner mit 2,07 Punkten auf Rang 64 der Skala. Deutschlands Musterprofi Langer wird mit 2,06 Punkten auf Rang 66 geführt, nachdem der fast 46-jährige Schwabe am Sonntag im schwedischen Malmö beim Scandinavian Masters auf Rang 24 kam.

Nach dem ersten US Masters-Sieg von Langer 1985 in Augusta (USA) und dem sich anschließenden Turnier-Erfolg in Hilton Head Island (USA) war die Weltrangliste mit dem Anhausener als Nummer eins eingeführt worden. Cejka tauchte erstmals im World Ranking nach seinen drei Turniersiegen 1995 auf der Europa-Tour auf.

In Grand Blanc konnte sich Cejka als einziger Deutscher im Feld der 80 Finalisten mit 278 (72+69+70+67) vom 58. Rang um 20 Plätze verbessern und verdiente dank seiner bogey-freien 67er-Schlussrunde noch 16 400 Dollar. Der amerikanische Golf-Profi Jim Furyk dagegen schnappte Titelverteidiger Tiger Woods bei der "Buick Open" den Sieg um zwei Schläge vor der Nase weg.

Am Sonntag gelang dem 33-jährigen Furyk mit 267 Schlägen (68+66+65+68) auf dem Par 72-Kurs erstmals ein zweiter Erfolg auf der US-Tour innerhalb eines Jahres. Erst vor sechs Wochen feierte er bei der US Open Championship den ersten Major-Titel seiner Karriere. 720 000 Dollar Siegprämie aus der Gesamtdotierung von vier Millionen Dollar waren der Lohn für den konstanten Profi aus Ponte Vedra, der in diesem Jahr bereits 13 Top Ten-Plätze bei 19 Starts geschafft hat.

Der Weltranglisten-Erste Woods (269-69+65+69+66) teilte sich Platz 2 mit Geoff Ogilvy (Australien), Briny Baird und Chris DiMarco (beide USA) und verdiente 264 000 Dollar. Furyk hatte noch Mitte Juli bei der British Open den Cut verpasst, schob sich aber mit dem Geldsegen in Grand Blanc in der Geldrangliste mit 4,4 Millionen Dollar Prämien auf Platz 2 hinter Woods (4,8) und in der Weltrangliste auf Platz sechs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%