Fusion geplant
Gespräche von Seagram und Vivendi "in entscheidender Phase"

Die Verhandlungen über die Übernahme von Seagram durch den Mischkonzern Vivendi kommen offenbar voran.

dpa PARIS. Die Verhandlungen über die geplante Übernahme des kanadischen Unterhaltungskonzerns Seagram durch den französischen Mischkonzern Vivendi "sind in ihre entscheidende Phase getreten". Dies teilte die Vivendi SA (Paris) am Sonntag mit. Für den Fall einer Einigung über den Zusammenschluss wollen Vivendi und Seagram die Einzelheiten dazu an diesem Dienstag in Paris bekanntgeben. Mit dem neuen Großkonzern Vivendi Universal entstünde ein führendes transatlantisches Unternehmen der weltweiten Unterhaltungsbranche.

Die Fusion soll nach einem Bericht der französischen Zeitung "Le Journal du Dimanche" bis Oktober oder November abgewickelt sein. Am Sonntag und Montag sind Sitzungen der Führungsgremien der Vivendi SA (Paris) und ihrer Fernsehtochter Canal+ angesetzt. Der Aufsichtsrat von Seagram kam nach Berichten bereits am Samstag zusammen, um den Zusammenschluss zu Vivendi Universal zu erörtern.

Vivendi Universal solle vom Vivendi-Chef Jean-Marie Messier geleitet werden, während Seagram-Chef Edgar Bronfman sein einziger Vize wäre, heißt es im "Journal du Dimanche". Der Bericht stützt sich auf Informationen aus den Konzernen. Er geht von einem Börsenwert der neuen transatlantischen Firma von mehr als 130 Mrd. $ aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%