Fusion mit R & B Falcon - Börsenwert 18 Millarden Dollar
US-Ausrüster Transocean schmiedet drittgrößten Bohrkonzern der Welt

In den USA entsteht durch eine Fusion der drittgrößte Erdöl-Bohrausrüster der Welt. Das auf Bohrungen vor der Küste spezialisierte Unternehmen Transocean Sedco Forex Inc. will den Konkurrenten R & B Falcon für 5,8 Mrd. $ in Aktien kaufen.

nks NEW YORK. Dazu wird Transocean noch 3 Mrd. $ an Schulden übernehmen. Transocean zahlt damit eine Prämie von 15 % auf den Freitags-Schlusskurs von R&B an der New Yorker Börse. Am Montag reagierte der Transocean-Kurs im frühen Handel mit Verlusten von knapp 5 %. R&B-Aktien stiegen um fast 4 %.

Zusammen werden die beiden im texanischen Houston beheimateten Unternehmen nach eigenen Angaben der Marktführer bei der Ausrüstung von Erdölbohrungen im Meer sein. R&B Falcon besitzt eine Flotte von 139 Bohrinseln, Transocean gehören 72. Gemeinsam werden die Unternehmen 15 000 Mitarbeiter beschäftigen.

"Die Transaktion passt zu unseren langfristigen Plänen", begründete Transocean-Vorstandschef (CEO) Michael Talbert die Übernahme von R&B. Sie erweitere die Bohrinselflotte und verbessere die Infrastruktur der Vermögenswerte.

Victor Grijalva, der Vorsitzende des Verwaltungsrats bei Transocean, bezeichnete die Bohrinseln von R&B als gute Ergänzung der Flotte, da das Unternehmen besonders stark in den flachen US-Gewässern des Golf von Mexiko vertreten sei.

Gemeinsam könne man der steigenden Nachfrage gegenüber Tiefseebohrungen und Erdgas besser entsprechen, hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Aktienkurse beider Unternehmen sind in diesem Jahre bereits deutlich gestiegen. Der Grund: der steigende Ölpreis. R&B Falcon legte um 90 % zu. Transocean stieg um 71 %. Insgesamt kommen die Unternehmen auf einen Börsenwert von knapp 18 Mrd. $.

Agressiver Wachstumskurs

Transocean verfolgt nach den Worten von Talbert seit 1996 einen aggressiven Wachstumskurs. Das jetzige Unternehmen wurde erst im Dezember des vergangenen Jahres geformt, als der zweitgrößte Ausrüster der Branche, Schlumberger Ltd., seine Bohrinsel-Sparte Sedco Forex ausgliederte. Sedco Forex fusionierte daraufhin mit dem Unternehmen Transocean Offshore.

R&B Falcon ist ebenfalls das Produkt einer Fusion. Im Dezember 1997 schloss sich die Falcon Drilling Co. mit dem Konkurrenten Reading & Bates Corp. zusammen.

Das Unternehmen führen werden weiter die Top-Manager von Transocean, Talbert und Grijalva. Über die zukünftige Rolle des R&B-Chefs Paul Loyd machten die Unternehmen keine Angaben.

Mit dem Abschluss der Fusion wird im ersten Quartal des Jahres 2001 gerechnet. Für das erste Jahr nach dem Zusammenschluss rechnet das Unternehmen mit einer leichten Belastung der Gewinne. Danach dürfte die Firma aber von der Fusion profitieren, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%