Fusions-, Kooperation und Übernahmefantasien
DG-Bank: Metro-Aktien weiterhin akkumulieren

Für anhaltende Kursimpulse sollen Fusions-, Kooperation und Übernahmefantasien sorgen.

adx FRANKFURT. Die Frankfurter DG-Bank rät Anlegern weiterhin, Aktien des Handelskonzerns Metro zu akkumulieren. Nach Vorlage der Halbjahreszahlen teile er durchaus die optimistische Prognose des Unternehmens, "jedoch mit leichten Abstrichen", sagte Analyst Herbert Sturm.

Er sei nach den Erfahrungen im September letzten Jahres vorsichtiger, als starke Preiskämpfe das Umsatzwachstum im Lebensmitteleinzelhandel bremsten. Er weiche mit seiner Umsatzschätzung von Plus 6,5 % insofern leicht von der Prognose der Metro ab. Die Elektronikmärkte liefen hingegen "fantastisch".

Das Ergebnis je Aktie schätzt Sturm weiter auf 0,93 Euro für 2000 und 1,05 Euro für 2001. Im Vergleich zum Dax scheine die Aktie mit einem KGV von 46,5 "hoch bewertet" zu sein, fügte der Analyst an. Die hohe Bewertung sei aber aufgrund des starken Wachstums im Auslandsgeschäft zu relativieren. Für anhaltende Kursimpulse dürften Fusions-, Kooperation und Übernahmefantasien sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%