Fusionsgerüchte stützen Titel
Bankgesellschaft Berlin empfiehlt Wella-Aktien zu „Halten'

dpa-afx BERLIN. Die Bankgesellschaft Berlin (BGB) bestätigt ihre Empfehlung, die Aktien von Wella zu "Halten". Wie die BGB sagte, dürften Fusionsgerüchte den Kurs des Titels auch weiterhin stützen. Für das Jahr 2000 erwarten die Experten einen Gewinn je Aktie (EPS) von 1,48 Euro. Für die Jahre 2001 und 2002 beträgt ihre Schätzung 1,66 und 1,85 Euro.

Dies Spekulationen rühren nach Angaben der Experten aus der Neustrukturierung von Wella in die beiden Sparten Friseur- und Endverbrauchergeschäft. Diese sollen künftig getrennt werden, jedoch weltweit in der Zuständigkeit jeweils einen Vorstandes liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%