Fusionskontrolle
Jürgen Basedow, Katharina Trebitsch und Stefan Röver - drei neue Mitglieder der Monopolkommission nominiert

ddp BERLIN. Das Bundeskabinett hat für drei der fünf Mitglieder der Monopolkommission Nachfolger nominiert. Sie werden dem Bundespräsidenten für die Zeit vom 1. Juli bis 30. Juni 2004 zur Berufung vorgeschlagen, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch in Berlin mit. Jürgen Basedow soll dem Vorschlag entsprechend Nachfolger von Wernhard Möschel im Amt des Präsidenten des Gremiums werden, Katharina M. Trebitsch Elke Weber-Braun und Stefan Röver Heinz Greiffenberg ersetzen. Aufgabe der 1973 gegründeten Monopolkommission ist es, den Stand und die Entwicklung des Konzentrationsprozesses in Deutschland zu beurteilen sowie die Handhabung der Fusionskontrolle in Deutschland und Europa zu beurteilen. Außerdem nimmt das Gremium zu aktuellen wettbewerbspolitischen Fragen Stellung. Alle zwei Jahre legt die Kommission der Bundesregierung und den parlamentarischen Gremien zum 30. Juni ihr Hauptgutachten vor.

Bei der Besetzung der Monopolkommission habe sich die bisherige Praxis bewährt, zwei Wissenschaftler und drei Praktiker zu berufen, hebt das Ministerium hervor. Davon werden auch die Vorschläge für die neu zu besetzenden Posten bestimmt. Basedow ist seit 1997 Direktor am Max-Planck-Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht in Hamburg. Die Juristin Trebitsch ist geschäftsführende Gesellschafterin der Trebitsch & Co. KG, die in der Filmproduktion tätig ist. Röver ist Mitbegründer und Vorstandssprecher der BROKAT Infosystems AG, die Transaktionslösungen für die Finanzwelt entwickelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%