Fußball
Deutsche Fußball-Frauen jubeln im kleinen Finale

Silke Rottenberg wurde nach Spielabpfiff unter einem Berg von Spielerinnen begraben. Sie zeigte eine herausragende Leistung und hielt so manchen schuß der torstarken Schwedinnen. Verschnaufpausen gab es keine. Allerdings hat sich für den Lohn der Einsatz bezahlt gemacht.

HB ATHEN. Sie wollten Gold - und gewannen dank einer Gala- Vorstellung von Torfrau Silke Rottenberg wenigstens wieder Bronze. Mit glänzenden Paraden sicherte die 32-jährige Duisburgerin in ihrem 100. Länderspiel den deutschen Fußball-Weltmeisterinnen bei den OLYMpischen Spielen in Athen den 1:0 (1:0)-Erfolg im kleinen Finale gegen Schweden und damit wie vor vier Jahren in Sydney erneut den Medaillen-Trostpreis. In der Neuauflage des WM-Endspiels von 2003 erzielte Renate Lingor am Donnerstag vor rund 4000 Zuschauern im Karaiskaki-Stadion von Piräus den entscheidenden Treffer bereits in der 17. Spielminute.

Ganz anders als beim "müden" 1:2 n.V. im Halbfinale gegen die USA gingen die deutschen Frauen engagiert und schwungvoll in das Spiel um Platz drei. Es entwickelte sich vor den Augen von "Golden Girl" Nia Künzer, die am 12. Oktober 2003 im WM-Finale in Carson (USA) in der Verlängerung den 2:1-Siegtreffer geköpft hatte, ein offener und unterhaltsamer Schlagabtausch mit Tormöglichkeiten am Fließband. In den Blickpunkt gerieten dabei die Torhüterinnen.

Und Deutschlands Nummer 1 Silke Rottenberg, die im Halbfinale gegen die Amerikanerinnen noch gepatzt hatte, präsentierte sich in ihrem Jubiläumsspiel, für das sie vor Spielbeginn von FIFA-Präsident Joseph Blatter und DFB-Chef Gerhard Mayer-Vorfelder geehrt worden war, in Topform. Allein Mitte der ersten Halbfzeit verhinderte die Torfrau vom FCR Duisburg innerhalb von 180 Sekunden mit drei Paraden gegen Hanna Ljungberg (21./23.) und Frida Östberg (24.) den 1:1-Ausgleich.

Seite 1:

Deutsche Fußball-Frauen jubeln im kleinen Finale

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%