Fußball EM
Bundesliga-Quartett aus Polen darf auf Euro hoffen

Die Bundesliga-Profis Jacek Krzynowek, Jakub Blaszczykowski, Artur Wichniarek und Lukasz Piszczek sind von Coach Leo Beenhakker ins vorläufige EM-Aufgebot Polens berufen worden.

Die vier Bundesliga-Spieler Jacek Krzynowek (VfL Wolfsburg), Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund), Artur Wichniarek (Arminia Bielefeld) und Lukasz Piszczek (Hertha BSC Berlin) stehen im 31-köpfigen, vorläufigen Aufgebot der polnischen Nationalmannschaft für die Euro in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni). Trainer Leo Beenhakker berief außerdem unter anderem den Ex-Dortmunder Ebi Smolarek(Racing Santander).

Polen trifft am 8. Juni in Klagenfurt in der Vorrunden-Gruppe B auf Deutschland. Schon während der WM 2006 hatte es ein Duell beider Teams in der Vorrunde gegeben. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte damals 1:0 in Dortmund gewonnen. Beenhakker wird sein 23 Spieler umfassendes endgültiges Aufgebot am 28. Mai bekannt geben.

Drei Mill. Euro für den Titel

Im Falle des EM-Titelgewinns würde den Polen eine Prämie in Höhe von drei Mill. Euro (130 000 Euro im Schnitt) winken. In der Gruppenphase erhält die polnische Mannschaft für jeden Sieg 400 000 Euro, für jedes Unentschieden die Hälfte. Das Überstehen der Gruppenphase wird mit 800 000 Euro vergütet, der Halbfinal-Einzug wäre dem polnischen Verband 1,2 Mill. Euro wert. Die Endspiel-Teilnahme würde den Spielern 1,8 Mill. Euro einbringen. Zusätzlich erhält jeder Spieler für die EM-Teilnahme eine Prämie von 10 000 Euro sowie für jeden Einsatz weitere 15 000 Euro.

Das 31-köpfige, vorläufige polnische EM-Aufgebot:

Tor: Artur Boruc (Celtic Glasgow), Tomasz Kuszczak (Manchester United), Lukasz Fabianski (FC Arsenal), Wojciech Kowalewski (Korona Kielce)

Abwehr: Jacek Bak (Austria Wien), Arkadiusz Radomski (Austria Wien), Marcin Wasilewski (RSC Anderlecht), Pawel Golanski (Steaua Bukarest), Mariusz Jop (FK Moskau), Adam Kokoszka (Wisla Krakau), Jakub Wawrzyniak (Legia Varsovie), Michal Zewlakow (Olympiakos Piräus), Grzegorz Bronowicki (Roter Stern Belgrad)

Mittelfeld: Dariusz Dudka (Wisla Krakau), Wojciech Lobodzinski (Wisla Krakau), Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund), Mariusz Lewandowski (Schachtjor Donezk), Rafal Murawski (Lech Posen), Lukasz Gargula (GKS Belchatow), Jacek Krzynowek (VfL Wolfsburg), Ebi Smolarek (Racing Santander), Radoslaw Majewski (Groclin Grodzisk), Michal Golinski (Zaglebie Lubin), Michal Pazdan (Gornik Zabrze)

Angriff: Maciej Zurawski (AE Larissa), Tomasz Zahorski (Gornik Zabrze), Radoslaw Matusiak (Wisla Krakau), Lukasz Piszczek (Hertha BSC Berlin), Marek Saganowski (FC Southampton), Artur Wichniarek (Arminia Bielefeld), Dawid Janczyk (Zska Moskau)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%