Fußball EM
Erster Sieg für Deutschland

Hinter den Kulissen ist es um die Eröffnungsfeier zu einem Streit der Alphornbläser gekommen. Und: Während der EM ist die österreichische Wasserrettung schwer beschäftigt. Die Splitter der Euro 2008 vom 7. Juni.

Spion: DFB-Chefspion Urs Siegenthaler ist am Samstagabend erstmals im EM-Einsatz: Der Schweizer beobachtet das Eröffnungsspiel zwischen den Eidgenossen und Tschechien. Deutschland könnte im Viertelfinale auf eines der beiden Teams aus der Gruppe A treffen. Am Sonntag spioniert "007" Siegenthaler dann im Auftrag von Bundestrainer Joachim Löw die beiden deutschen Gruppengegner Österreich und Kroatien in Wien aus.

Geburtstag: DFB-Präsident Theo Zwanziger wurde am Freitag 63 Jahre alt. Sein Geburtstag stand jedoch bereits ganz im Zeichen der EM. Zwanziger weilte in Klagenfurt, wo die deutsche Nationalmannschaft ihr EM-Auftaktspiel am Sonntag gegen Polen bestreitet. Kurzerhand lud er Familie und Freunde an den Wörthersee zu einer kleinen Geburtstagsfeier ein.

Aktionskünstler: Der Hamburger Aktionskünstler Dennis Pahl will sich während der EM als lebende Leinwand für Fans zur Verfügung stellen. Der 26-Jährige wird sich nach eigenen Angaben vor jedem Stadion mit Farbtöpfen und einem Plakat mit der Aufschrift "Paint on me" stellen. Die Menschen dürfen dann ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich auf Pahls weißem Anzug verewigen. Die Ergebnisse werden im Deutschen Sport- und Olympiamuseum in Köln ausgestellt.

Wasserrettung: Während der EM ist die österreichische Wasserrettung schwer beschäftigt. Von 18.00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden werden 65 Mann jeden Tag am Donaukanal patrouillieren. Man müsse "verstärkt mit alkoholisierten Fans rechnen, die aus Leichtsinn oder auch unfreiwillig im Wasser landen", sagte Einsatzleiter Dirk Strickmann.

Bläserstreit: Hinter den Kulissen ist es um die Eröffnungsfeier zu einem Streit der Alphornbläser gekommen. Die ursprünglich vorgesehene Gruppe aus Graubünden monierte die "unmöglich zu spielende Komposition", weigerte sich, in Kitsch-Bekleidung statt im traditionellen Outfit anzutreten und warf die Brocken endgültig hin, als sie erfuhr, dass die Musik vom Band kommen werde und sie nur figurieren und simulieren dürfe. Kurzfristig wurden 24 Bläser aus dem Basler Land verpflichtet. Die waren wegen der Kürze der Zeit froh, nicht wirklich blasen zu müssen.

Seite 1:

Erster Sieg für Deutschland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%