Fußball EM
Hickersberger soll bis 2010 bleiben

Austria-Coach Josef Hickersberger wird seinen Vertrag aller Voraussicht nach bis zur WM 2010 verlängern. Danach soll der bisherige Co-Trainer Andreas Herzog sein Amt übernehmen.

Österreichs Nationaltrainer Josef Hickersberger wird seinen Vertrag voraussichtlich bis zur WM 2010 in Südafrika verlängern, anschließend soll der frühere Bundesliga-Profi Andreas Herzog Teamchef werden. Dies berichtet die Zeitung Österreich (Donnerstag-Ausgabe).

In der kommenden Woche entscheidet der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) auf einer Präsidiumssitzung in Wien über Hickersbergers Zukunft. Der 60-Jährige war nach dem 0:1 gegen Deutschland im abschließenden Gruppenspiel von seinen Spielern gebeten worden, trotz des Vorrunden-Aus im Amt zu bleiben. Seine Jahresgage soll von 400 000 auf 500 000 Euro angehoben werden.

Im Anschluss an die WM 2010 soll der 39-jährige Herzog Nachfolger von "Hicke" werden. Der österreichische Rekordnationalspieler war während der EM Assistent von Hickersberger und wird seine Premiere als Teamchef bereits am 6. September beim WM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich erleben. Hickersberger ist gegen den Vizeweltmeister wegen der Hinausstellung im Spiel gegen Deutschland gesperrt. Auch Bundestrainer Joachim Löw hatte von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) ein Spiel Sperre erhalten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%