Fußball EM
Platini gibt Startschuss für neues TV-Zentrum

Uefa-Präsident Michel Platini hat im Beisein von Österreichs Bundeskanzler Alfred Gusenbauer das 10 000 Quadratmeter große TV-Zentrum eingeweiht.

Uefa-Präsident Michel Platini hat in der Wiener Messe das International Broadcasting Center (IBC) im Beisein von Österreichs Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, Wiens Bürgermeister Michael Häupl und dem Vorsitzenden des österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB), Friedrich Stickler, per Knopfdruck eingeweiht.

"Wir danken Wien und Österreich für dieses phantastische IBC, in dem wir beste Bedingungen vorfinden", meinte der Franzose. Er unterstrich die Verflechtung von Fernsehen und Fußball, die dazu geführt habe, dass eine hundertprozentige Uefa-Tochter erstmals für die Produktion aller Bilder zuständig sei. Die Nutzfläche von 10 000 Quadratmetern bietet genug Platz für die Rundfunkanstalten.

Insgesamt sind 2000 Mitarbeiter in den nächsten vier Wochen damit beschäftigt, die Maschine am Laufen zu halten. Die Länge der verlegten Kabel bemisst sich nach Hunderten Kilometern. 300 Tonnen Holz, die später für die Ausstattung von Häusern und Appartements verwendet werden, wurden verbaut.

Das IBC verarbeitet bei jedem Spiel Bilder von 30 Kameras. Eine Raucherecke im Freien, ein Restaurant, ein Bistro, ein Postbüro, eine Firma für technisches Gerät und ein Autoverleih im Zentrum runden das Angebot ab. Das Ernst-Happel-Stadion liegt einen Kilometer entfernt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%