Fußball EM
Pogrebnijak wird in München behandelt

Um im ersten Gruppenspiel fit für einen Einsatz zu sein, hat sich Russlands Stürmer Pawel Pogrebnijak in München behandeln lassen. Der 24-Jährige hat eine Meniskusverletzung.

Das russische Nationalteam hofft weiter auf einen Einsatz seines Angreifers Pawel Pogrebnijak im ersten EM-Gruppenspiel gegen Spanien am kommenden Dienstag (20.45 Uhr/live in der ARD). Der 24-Jährige von Uefa-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg wurde am Donnerstag vom Teamhotel in Leogang nach München gefahren, um sich in der Praxis von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, Arzt der deutschen Nationalmannschaft, am lädierten Meniskus behandeln zu lassen.

Russlands Trainer Guus Hiddink bezifferte die Einsatzchancen Pogrebnijaks für das Spiel gegen Spanien auf "50:50". Der Angreifer hatte sich die Verletzung im vorletzten Test gegen Serbien (1:0) ohne Einwirkung des Gegners zugezogen.

Derweil gab Alexej Beresuzkij Entwarnung. Der Linksverteidiger von Zska Moskau, der bei der Generalprobe gegen Litauen (4:1) am Mittwoch mit einem tiefen Cut über dem Auge ausgewechselt werden musste, kann am Dienstag auf jeden Fall spielen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%