Fußball EM
Rumäne Petre fällt bei EM verletzt aus

Die rumänische Nationalmannschaft muss bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz ohne Mittelfeldspieler Ovidiu Petre von Rekordmeister Steaua Bukarest auskommen.

Die rumänische Nationalmannschaft wird die Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) ohne Mittelfeldspieler Ovidiu Petre von Rekordmeister Steaua Bukarest bestreiten. Der 26-Jährige, der im vorläufigen Kader von Trainer Victor Piturca stand, zog sich eine Meniskusverletzung im rechten Knie zu und fällt damit sechs Wochen aus.

Petre erlitt seine Verletzung bei einer Volleyball-Partie, die während des vom rumänischen Verbands organisierten Urlaubs für 16 Spieler und deren Familien im türkischen Belek stattgefunden hatte. Coach Piturca hat noch nicht darüber entschieden, ob ein anderer Spieler für das Trainingslager der Rumänen vom 22. Mai bis 2. Juni im nationalen Fußballzentrum in Mogosaia nachnominiert wird.

Die Rumänen, die in der Vorrundengruppe C auf Weltmeister Italien, Vize-Weltmeister Frankreich und Ex-Europameister Niederlande treffen, absolvieren ihr letztes Länderspiel vor der Endrunde am 31. Mai in Bukarest gegen Montenegro, bevor sie am 2. Juni in die Schweiz reisen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%