Fußball EM
Russen schlagen Litauen deutlich

Die russische Nationalmannschaft hat bei ihrer Generalprobe für die EM das erhoffte Erfolgserlebnis verbucht. Gegen Litauen siegte die Elf von Trainer Guus Hiddink mit 4:1 (1:1).

Trotz eines am Ende deutlichen Sieges hat die russische Nationalmannschaft bei ihrer Generalprobe für die EM in Österreich und der Schweiz noch einige Schwächen gezeigt. Die Elf des niederländischen Trainers Guus Hiddink gewann in Burghausen gegen Litauen 4:1 (1:1), spielte sechs Tage vor dem ersten Gruppenspiel gegen Spanien allerdings zumindest in der ersten Halbzeit wenig überzeugend.

Vor 2 850 Zuschauern gingen die Litauer durch Mantas Sawenas in der 24. Minute in Führung. Konstantin Syrjanow (33.), Stürmerstar Andrej Arschawin von Uefa-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg (52.), Roman Pawljutschenko (64.) und Wladimir Bystrow (80.) drehten das Spiel noch zu Gunsten der Russen, für die Dinijar Biljaletdinow (62.) noch einen Foulelfmeter verschoss.

Hiddink ließ sich nicht in die Karten schauen, experimentierte auf vielen Positionen und brachte sogar Arschawin von Beginn an, obwohl der 27-Jährige in den ersten beiden EM-Spielen gegen Spanien (10. Juni in Innsbruck) und Titelverteidiger Griechenland (14. Juni in Salzburg) gesperrt ist.

Doch auch mit dem Star des Uefa-Cup-Siegers blieb die "Sbornaja" vor allem in der Offensive blass. Das Fehlen des verletzten Angreifers Pawel Pogrebnijak machte sich deutlich bemerkbar. Erst nach der Pause, als Hiddink vier neue Spieler brachte, wurden die Russen stärker. Besonders Pawljutschenko verlieh der Offensive mehr Durchschlagskraft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%