Fußball EM
Russischer Verband erhöht Viertelfinal-Prämie

Falls die russische Nationalmannschaft am Mittwoch ins EM-Viertelfinale einzieht, erhält jeder Spieler eine Prämie von 300 000 Euro. Vereinbart waren zuvor "nur" 250 000 Euro.

Der russische Fußball-Verband hat der "Sbornaja" vor dem entscheidenden Spiel um den Viertelfinaleinzug am Mittwoch in Innsbruck gegen Schweden (20.45 Uhr/live in der ARD) eine zusätzliche Motivationsspritze gesetzt. Sollte das Team von Trainer Guus Hiddink den Sprung unter die letzten Acht schaffen, würde jeder Spieler 300 000 Euro Prämie erhalten, 50 000 mehr als zuvor vereinbart. Das meldet die Agentur Regnum und bezieht sich dabei auf Verbandspräsident und Sportminister Witali Mutko.

Die ursprüngliche Viertelfinalprämie von 250 000 Euro war zunächst nach Verabschiedung der Prämienregelung nicht kommuniziert worden. Nur die Sätze von 7 000 Euro für ein Unentschieden und 14. 000 Euro für einen Sieg waren bekanntgegeben worden.

Für den Niederländer Hiddink könnte sich der Viertelfinaleinzug noch mehr auszahlen. Er würde einen Extra-Bonus von 500 000 Euro erhalten. Zugleich wurde dem 61-Jährigen, der sich mit Mutko bereits über eine weitere Zusammenarbeit bis 2010 geeinigt, aber noch keinen endgültigen Vertrag unterschrieben hat, eine Zusatzprämie von einer Million Euro in Aussicht gestellt, wenn er die russische Auswahl zur WM 2010 in Südafrika führt.

Für die EM-Qualifikation hatte Hiddink zusätzlich zu seinen geschätzten zwei Mill. Euro Jahresgehalt einen Bonus in Höhe von 800 000 Euro erhalten. Hiddinks Salär wird nicht direkt vom russischen Fußball-Verband, sondern von der nationalen Fußball-Akademie bezahlt, die neben einigen Sponsoren zum Großteil von Milliardär und FC-Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch finanziert wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%