Fußball EM
Tsiartas kritisiert Rehhagel scharf

Der mögliche Kandidat auf den Präsidentenposten im griechischen Fußball-Verband EPO, Vassilis Tsiartas, hat scharfe Kritik an Griechenlands Trainer Otto Rehhagel geübt.

Der ehemalige Kölner Zweitliga-Profi Vassilis Tsiartas, möglicher Kandidat auf den Präsidentenposten im griechischen Fußball-Verband EPO, hat Nationaltrainer Otto Rehhagel erneut scharf kritisiert. "Meiner Ansicht nach hat sich der Deutsche geändert und viel von seiner Energie verloren", sagte der 35-Jährige, der unter Rehhagel 2 004 Europameister geworden war, in einem Interview mit dem griechischen Radiosender Sport FM.

Bis zum EM-Titel habe kein Spieler unter Rehhagel einen sicheren Platz in der Startelf gehabt, danach durften sich die meisten Europameister automatisch als Stammspieler sehen, was die Motivation nicht gerade erhöht habe, sagte Tsiartas. Zudem kritisierte er das Trainersystem: "Rehhagel hat nicht einmal einen Torwart- oder einen Fitnesstrainer. Er will einfach niemanden um sich haben."

Zusätzliche Brisanz erhalten die Aussagen durch die Tatsache, dass Tsiartas bislang als einziger öffentlich seine Kandidatur für das Amt des Verbandspräsidenten angekündigt hat. Es wird erwartet, dass Amtsinhaber Vassilis Gagatsis nach der EM zurücktritt. Neuwahlen sind für den Oktober dieses Jahres geplant. Tsiartas gehört seit seinem Rücktritt vom aktiven Sport Anfang 2006 zu den wenigen Kritikern von Rehhagel in Griechenland.

Der Titelverteidiger hat bei der EM in Österreich und der Schweiz nach den Niederlagen gegen Schweden (0:2) und Russland (0: 1) keine Chance mehr auf den Einzug ins Viertelfinale.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%