Fußball EM
Türkei will Portugal den Schneid abkaufen

Trainer Fatih Terim setzt beim ersten EM-Spiel der Türkei am Samstag auf seine Offensive und zeigt sich von Ronaldo und Co. unbeeindruckt: "Angst überlasse ich immer dem Gegner."

Optimismus pur bei der türkischen Nationalmannschaft: Mit Hochgeschwindigkeits-Fußball und einer bedingungslosen Offensivtaktik will der WM-Dritte von 2002 am Samstag in ihrem EM-Auftaktspiel in Genf Vize-Europameister Portugal (20.45 Uhr/live im ZDF) mit Superstar Cristiano Ronaldo den Schneid abkaufen.

"Meine Philosophie war schon immer der Angriffsfußball. Schon als ich noch aktiv war, war man immer erfolgreich, wenn man dem Gegner den Atem geraubt hat. Früh angreifen, die gegnerische Mannschaft unter Druck setzen, das verspricht Erfolg", erklärte der türkische Trainer Fatih Terim und zeigte sich vor Ronaldo und Co. furchtlos: "Angst habe ich nicht, die überlasse ich immer dem Gegner."

Als Favoriten auf den EM-Titel sieht Terim Deutschland, Weltmeister Italien und Frankreich auserkoren. Dabei haben es dem 54 Jahre alte Coach vor allen Dingen die Italiener angetan. "Wenn sie gut drauf sind, dann sind sie nur schwer zu stoppen", meinte Terim, der Titelverteidiger und Erzrivale Griechenland nicht auf der Rechnung hat: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich so etwas wie 2004 nochmal wiederholt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%