Fußball EM
Vorwiegend friedliche Stimmung nach Auftaktsieg

Nach dem EM-Auftaktsieg der Nationalmannschaft gegen Polen (2:0) sind die Feiern in Deutschland zumeist friedlich verlaufen. Zwischenfälle wurden aus Hamburg und Hagen gemeldet.

Nach dem EM-Auftaktsieg der Nationalmannschaft gegen Polen (2:0) sind die Feiern in Deutschland zumeist friedlich verlaufen. Zwischenfälle wurden aus Frankfurt/Oder, Hamburg und Hagen gemeldet.

Polnische Rowdies nähern sich Grenzbrücke

In Frankfurt an der Oder näherte sich nach dem Schlusspfiff eine Gruppe von rund 300 polnischen Fußball-Rowdys der Grenzbrücke. "Darunter waren vermummte und gewaltbereite Personen", berichtete ein Polizeisprecher. Als die Horde von polnischen Sicherheitskräften nicht gestoppt werden konnte, griff die deutsche Bereitschaftspolizei ein und verhinderte eine Einreise nach Deutschland. Eine zeitgleiche Ansammlung deutscher Hooligans auf der anderen Seite wurde aufgelöst. "Nach einer halben Stunde war alles vorbei", hieß es von Seiten der Ordnungshüter.

In Hamburg feierten knapp 40 000 Fans auf dem Heiligengeistfeld eine friedliche Fanparty, nach Spielende kam es aber auf dem Spielbundenfest an der Reeperbahn zu Auseinandersetzungen. 13 Personen wurden fest-, 17 in Gewahrsam genommen.

Im nordrhein-westfälischen Hagen standen sich nach Polizeiangaben "äußerst aggressive" Gruppen von 150 polnischen und 300 deutschen Hooligans gegenüber. Mit Unterstützung von Dortmunder Beamten wurden beide Gruppen getrennt. Die Polizei vor Ort sprach von "massivem, aber besonnenem Einschreiten".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%