Fußball EM
Wiener Wirte werfen das Handtuch

In der Wiener Fanmeile haben zum Wochenende 20 Prozent der Gastronomiestände geschlossen. Schuld für die Misere sei das fehlende Unterhaltungsprogramm während der EM.

Knapp ein Fünftel der 86 Gastronomiestände haben zum Wochenende in der Wiener Fanmeile geschlossen. Die Pächter beklagten mangelndes Geschäft aufgrund fehlender Unterhaltungsprogramme.

Die Stadt Wien hatte eine Senkung der Pacht um 50 Prozent abgelehnt, eine Senkung der Bierpreise um einen Euro auf 3,50 Euro bis 15.00 Uhr kam zu spät. Am Freitag beim Spiel Frankreich - Niederlande bevölkerten 10 000 Fans die 72 000 Besucher fassende Fanmeile.

Die Pächter, die ihre Stände bereits außerhalb der Geschäftszeit abbrechen mussten, erhalten die Miete anteilig zurück. Christian Chytil, Geschäftsführer der als Generalunternehmer auftretenden Catering-Firma Impact hält mit Kritik an den Wirten nicht zurück: "Alle Gastronomen konnten kalkulieren, ob es sich rechnet oder nicht." Wer jetzt aufgebe, habe entweder zu hohe Personalkosten oder das falsche Speiseangebot gehabt.

Keine Probleme haben die Wirte indes in Bern, wo die "Oranje"-Party beim Spiel der Niederlande gegen Frankreich (4:1) einen neuen Höhepunkt erreicht hat. Mit über 100 000 Besuchern war die Schweizer Hauptstadt überfüllt, mehr als 60 000 niederländische Fans hatten am Freitag die Reise gen Bern angetreten. Die Veranstalter hatten aufgrund der "Oranje"-Invasion bereits eine zusätzliche dritte Fan-Zone eingerichtet.

Bereits zwei Stunden vor dem Spiel waren die Public-Viewing-Bereiche ausgelastet. Zeitweise mussten die Sicherheitskräfte aufgrund der Menschenmassen die Absperrungen öffnen. Die Berner Polizei vermeldete keine nennenswerten Zwischenfälle, die Feierlichkeiten dauerten bis weit nach Mitternacht an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%