Fußball EM
Zico Anwärter auf Scolari-Nachfolge

Laut Medienberichten könnte Zico der Nachfolger von Portugals Nationaltrainer Felipe Scolari werden. Der portugiesische Fußballverband soll bereits erste Gespräche geführt haben.

Auf der Trainerbank der portugiesischen Nationalmannschaft könnte nach dem scheidenden Coach Felipe Scolari wieder ein Brasilianer Platz nehmen. Nach Berichten der Tageszeitung Diario de Noticia hat der Präsident des portugiesische Fußballverbandes FPF, Gilberto Madail, bereits Gespräche mit Zico aufgenommen. Ein Treffen wird in den nächsten Tagen erwartet. Der "weiße Pele" hatte vor kurzem seinen Vertrag beim türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul nicht verlängert.

Der frühere brasilianische Weltstar war mit dem türkischen Renommierklub Vizemeister geworden und führte das Team in der zurückliegenden Saison ins Viertelfinale der Champions League. Zuvor trainierte der 55-Jährige vier Jahre lang die japanische Nationalmannschaft, mit der er bei der WM 2006 in Deutschland in der Vorrunde scheiterte. Zico, der gerne weiter in Europa arbeiten will, soll in Portugal wie sein brasilianischer Landsmann ein Jahressalär von rund drei Mill. Euro erhalten.

Scolari, der heute mit den Iberern im EM-Viertelfinale auf Deutschland trifft, hatte vor einer Woche seinen Wechsel nach der Euro zum englischen Topklub FC Chelsea, Klub von DFB-Kapitän Michael Ballack, verkündet. Im Gespräch für seine Nachfolge waren bislang die Portugiesen Carlos Queiroz (Co-Trainer Manchester United), Jesualdo Ferreira (FC Porto) und Manuel Jose (Al Ahly Kairo).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%